Dr. Maximilian Hinterreiter

Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Rheumatologie

Vorsorge / Endoskopie

Darmkrebsvosorge hat einen hohen Stellenwert, weil durch eine gute Vorsorgekoloskopie Vorstufen (Polypen) von Krebs entdeckt und entfernt werden können.

 

Darmspiegelungen (Koloskopie) sind sehr risikoarme Untersuchungen. Durch eine gute Schlafspritze wird die Untersuchung heutzutage kaum als unangenehm empfunden. Die  Komplikationsrate bei diagnostischen Darmspiegelungen beträgt ca. 0,2 %.

 

Entscheidend für eine ausreichende Qualität ist eine gute Darmreinigung. Falls schon eine Verstopfungsproblematik besteht, ist eine intensive Vorbereitung notwendig. Dies sollte vorher abgesprochen werden.

 

Wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen, ist zu klären,  ob diese weiter genommen oder für die Untersuchung pausiert werden sollten. Manchmal ist nach Entfernung größerer Polypen auch eine stätionäre Nachbehandlung notwendig.

 

Die erste Vorsorgekoloskopie wird mit dem 50. Lebensjahr empfohlen, in Risikosituationen auch früher.

 

Bei Warnsymptomen, wie Blut im Stuhl, plötzlicher Änderung des Stuhlverhaltens, oder unklarer Blutarmut mit Eisenmangel sollte ebenfalls eine Koloskopie gemacht werden.

Wahlarztpraxis: 4600 Wels, Hinterschweigerstraße 84

Tel. 07242/91 13 26 oder 0681/817 88 681 - internist@dr-hinterreiter-wels.at